Namensarmband von Anna von Bergmann

anna armband titelbild

Ein weiteres individuelles Schmuckstück

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich bereits von Anna von Bergmann, ihrem wirklich absolut umwerfenden Schmuck und ihrer Geschichte, wie sie überhaupt zum Designen und Herstellen von  Schmuck kam, denn sie stellt nur individuelle Schmuckstücke her, berichtet. Dabei habe ich euch natürlich auch meine hinreißende neue World Love Kette vorgestellt. Hier könnt ihr alles noch mal nachlesen. Ich trage die Kette, seitdem ich sie besitze, wirklich fast täglich. Ich habe jedoch etwas Angst, dass dieses Schmuckstück, welches mir wirklich am Herzen liegt, durch das zu häufige tragen Abnutzungsspuren bekommt und reiße mich deshalb manchmal zusammen und lasse die Kette dann doch mal zu Hause. Am liebsten würde ich sie aber immer bei mir Tragen. In der Review zur Kette hatte ich auch von den anderen Schmuckstücken, die Anna von Bergmann in ihrem Online Shop anbietet, sehr geschwärmt und mein großer Traum, noch eines ihrer tollen Armbänder zu besitzen, wurde nun Wirklichkeit. Mein neuester Stolz ist ein Namensarmband Mon Coeur Mild aus ihrer aktuellen Kollektion.

Individuelle Schmuckstücke mit Herz

Geliefert wurde mein wunderschönes Mon Coeur Mild Armband in einer schlichten, schwarzen Schachtel, mit einer silbernen Prägung von Anna von Bergmann versehen. Das Armband an sich war noch einmal sicher in einem hellgrauen Staubbeutel verpackt. So dass es heil und unversehrt bei mir ankam. Der Versand ging super fix und innerhalb von 2 Tagen war das Päckchen schon bei mir.  Ich muss zugeben, dass ich es, nachdem ich es ausgepackt hatte, erst mal nur 3 Tage lang anhimmelte und mich gar nicht traute, es anzulegen. Verrückt, ich weiß. Aber kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr etwas neues besitzt, was ihr euch wirklich von Herzen gewünscht habt, endlich könnt ihr es euer Eigen nennen und dann kommt die Angst, es könnte irgendetwas dran kommen. Ein Kratzer, ein Knick, was auch immer? Genauso ging es mir mit diesem wunderschönen Armband. Das Armband an sich ist aus braunem Nappaleder. Die Plaque d’Or Plakette ist aus Bronze, ebenso wie der Verschluss. Beides ist vergoldet. Ich liebe ja Gold mittlerweile total und trage keinen Silberschmuck mehr. Das Leder ist schön weich, aber nicht so, dass es nach dem Tragen Abnutzungsspuren aufweist. Es ist rund und wurde ganz eng vernäht. Die Nähte liegen auf der Haut, stören aber gar nicht. Denn es steht nichts ab und piekst auch nichts. Es ist eigentlich ein Band, was einmal durch den Anhänger gezogen, dann zu zwei Bändern wird. Damit die zwei Bänder eng beieinander liegen bleiben, wurden sie mit dem gleichen Material, wie Anhänger und Verschluss umwickelt. Verschlossen wird das Armband über einen etwas größeren Karabinerhaken im Anhänger. Das Herz ist sehr stabil und nicht zu dünn. Es ist auch etwas schwerer, was zeigt, dass es sich hier um Qualität handelt. Es handelt sich um ein Namensarmband, denn man kann die Plakette, die in Herzform gearbeitet wurde,  gravieren lassen, was ich auf jeden Fall noch tun werde.

Mon Coeur Mild ein Liebe für immer

Ja, es dauerte wirklich nur ein paar Tage, bis ich mich getraut habe, das Armband dann auch mal auszuführen. Aber seitdem ist es wirklich mein ständiger Begleiter. Und meine Sorgen waren umsonst. Das Leder weist keinerlei Gebrauchsspuren auf. Leder bleicht ja gern mal aus, wenn es irgendwo scheuert oder bekommt schnell Knicke. Beides ist hier aber überhaupt nicht der Fall. Es sieht noch immer aus wie neu. Auch der Anhänger hat keinerlei Abnutzungsspuren, obwohl ich es rechts, direkt neben meiner Uhr trage. Ich bin Rechtshänderin und mache somit eigentlich alles mit dieser Hand, aber das macht dem Armband wirklich gar nichts aus. Mir fiel die Wahl für dieses Armband relativ leicht, da ich wusste, dass ich ein Namensarmband möchte, welches ich gravieren lassen kann. Ich wollte eines mit einem Herzanhänger und ich wollte, dass es Gold ist. All das fand ich schnell im Mon Coeur Mild. Doch die Wahl zum Armband war für mich eine Qual. Denn es gibt eine große Auswahl an Farben. Eigentlich wollte ich eine tolle Frühlingsfarbe, wie Pink, doch meine Mutter, die mit mir gemeinsam im Online Shop von Anna von Bergmann stöberte, riet mir davon ab, da es ja nicht immer tragbar wäre. Man es nur tragen kann, wenn man die Kleidung darauf abstimmt. Wieso haben Mütter eigentlich immer Recht? Dann gab es aber auch noch die Wahl zwischen dem braunen Nappaleder und grauem Veloursleder. Da ich braunes Leder aber wirklich gern mag, entschied ich mich dann also nach vielen „ich nehme das! … Oder doch lieber das…?“ endlich für mein Namensarmband Mon Coeur Mild in braunem Nappaleder. Und ich bin mehr als zufrieden mit meiner Entscheidung. Obwohl ich noch immer nicht glaube, dass dies mein letztes Schmuckstück von Anna von Bergmann war. Ich habe mich einfach in die Schmuckstücke und die Philosophie, die dahinter steckt, Hals über Kopf verliebt. So individuelle Schmuckstücke sind halt etwas ganz besonders.

Habt ihr schon auf der Seite von Anna von Bergmann gestöbert? Wie gefallen euch diese individuellen Schmuckstücke? Habt ihr euch auch direkt verliebt?

Did you like this? Share it:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>