Category Archives: Lifestyle

Molat von Dr. Grandel

Das Energiedepot von Dr. Grandel

Von Dr. Grandel hatte ich euch aus dem Bereich Beauty bereits die Ampullen Kollektion vorgestellt. Dr. Grandel besitzt aber nicht nur einen Bereich für Kosmetik, sondern auch einen extra Gesundheits-Shop. Daraus hatte ich euch den Grano Slim Eiweißdrink bereits vorgestellt. Später wurde ich gefragt, ob ich auch das Molat ausprobieren mag, dass bei dem Aufbau und der Kräftigung unterstützen soll. Ich hatte beim Grano Slim bereits erklärt, dass ich mit solchen Nahrungsergänzungsmitteln als Unterstützung beim Abnehmen sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Man kann sich aber nicht nur auf solche Pulver, als Wundermittel, verlassen. Die gesamte Ernährung sollte überdachte und gegebenenfalls geändert werden und auch ausreichend Bewegung darf nicht fehlen. Wie der Name schon verrät, sind solche Mittel, wie die von Dr. Grandel, als Ergänzung gedacht. Hierbei geht es nicht nur darum, dem Körper wichtige Nährstoffe in ausreichender Menge, sondern auch im richtigen Verhältnis zuzuführen. Wenn unser Organismus ausreichend und richtig versorgt ist, kann er sich auch hervorragend an die körperlichen und geistigen Herausforderungen des Alltags anpassen.

Projekt ÜBERleben

Unterstützen und Teil des Projekts werden

Es ist nun schon einige Monate her, dass ich zum ersten Mal von diesem wunderbaren Projekt gehört habe. Durch Zufall bin ich bei Facebook auf einen Aufruf für das Projekt Überleben aufmerksam geworden und sofort wollte ich mehr darüber erfahren. Ich kam dann mit Lena ins Gespräch und sie erzählte mir ein wenig mehr. Direkt bot ich an, auf meinem Blog darüber zu berichten. Ich weiß ja selbst wie es ist, wenn das Leben plötzlich aus den Fugen gerät und man mit einer Diagnose konfrontiert wird, mit der man einfach nicht gerechnet hat. Bei meinem Artikel „Ein sehr persönliches Thema“ hatte ich euch bereits berichtet, dass ich 2012 die Diagnose malignes Melanom bekommen hatte.

Grano Slim von Dr. Grandel

Eiweißdrinks zur Unterstützung beim Abnehmen

Ich bin ein ziemlicher Sportmuffel. Ich kann beispielsweise nicht laufen. Mir fehlt die Kondition aber auch die Technik um vernünftig Joggen zu gehen. Außerdem macht es mir gar keinen Spaß. Es gibt eigentlich nur 2 Sportarten, die mir wirklich Spaß machen. Schwimmen und Power Plate. Als ich noch in München gearbeitet habe, ließen sich diese beiden Sportarten sowohl von der Zeit, als auch vom Geld, gut in meinen Alltag integrieren. Seitdem ich aber studiere, sieht das etwas anders aus. Da ich für jeden Weg zur Uni schon 2 Stunden brauche, bin ich danach meist nicht mehr in der Lage, mich noch körperlich zu verausgaben. Doch die Quittung habe ich dafür bekommen. Ich habe richtig viel an Gewicht zugelegt und fühle mich dadurch richtig unwohl in meiner Haut. Zusätzlich schwemmt mein Körper, seit meiner Krebs-Erkrankung und der OP, gerade wenn es warm ist, unheimlich auf, was zusätzlich dafür sorgt, dass ich mich nicht mehr wohl in meinem Körper fühle. Deswegen wurde es Zeit etwas zu tun. Von Dr. Grandel bekam ich jetzt das GranoSlim frappé in choco mint zugesendet.

Die Produktfotografie

Das Mini-Fotostudio aufgebaut. Die Flex-Lampen mit flimmerfreiem Licht können so eingestellt werden, wie man sie benötigt

Produktbilder richtig darstellen

Nun bin ich seit Januar dieses Jahres im Blog-Fieber. Angefangen hat alles noch mit wenig Wissen, wenig Equipment aber sehr viel Unterstützung einer Blogger-Freundin. Viel Liebe und Herzblut habe ich aber von Anfang an in diesen Blog gesteckt und auch wenn ich nicht nur einmal beim Schreiben und fotografieren fast verzweifelt bin, weil irgendetwas nicht so geklappt hat, wie ich mir das vorgestellt habe, hat mir das bloggen immer und zu jeder Zeit sehr viel Spaß gemacht. Wenn ich mal Privat so viel um die Ohren hatte, dass ich nicht zum Schreiben gekommen bin, habe ich es doch immer direkt vermisst. Nun muss ich zugeben, dass ich mir nicht im Traum gedacht habe, dass mein Blog innerhalb einer  so kurzen Zeit so viele Leser gewinnen wird und so gut ankommt. Das freut mich natürlich riesig. Und mit der Besucherzahl wächst auch mein Anspruch an mich selbst und an meinen Blog. Das größte Problem waren für mich immer die Produktbilder und die Bilder im Allgemeinen. Bei uns zu Hause ist es immer recht dunkel, da wir im EG wohnen. Ich musste also immer zu Verwandten oder Bekannten, um die Bilder in besserem Licht knipsen zu können. Das war doch immer sehr Laienhaft und hat mich schon lange gestört. Was mir fehlte, war also das richtige Equipment für die perfekte Produktfotografie. Vor allem auch die Swatchbilder waren nie naturgetreu und mussten dringend verbessert werden.