Too Faced Chocolate Soleil

Ein Bronzer für einen frischen Teint im Frühling

Bereits im letzten Frühjahr war ich verrückt nach Bronzer. Im Winter benutze ich diesen Helfer für einen frischen Teint gar nicht. Ich finde dass dieses frische Aussehen, dieser Produkte nicht zur grauen Jahreszeit passt. Im Herbst und Winter ist man eher blass und da passen für mich eher dunklere Blush Farben auf die Wangen. Doch im Frühjahr und Sommer darf ein Bronzer bei mir nicht fehlen.

Viele dieser Produkte sind auch echte Allrounder, denn sie können sowohl zum konturieren, als auch für einen „von-der-Sonne-geküsst-Look“ benutzt werden. Da ich mich im Moment viel auf ausländischen Blogs und Youtube-Kanälen aufhalte, wurde ich auf den Too Faced Chocolate Soleil Bronzer aufmerksam. Er wird total gehypt und ich habe nirgendwo auch nur einen Kritikpunkt wahrgenommen. Genauso gehypt sind die Bronzer von Nars. Allen voran der Laguna Bronzer. Somit stand ich nun vor der Qual der Wahl. Ausschlaggebend für die Entscheidung den Too Faced Chocolate Soleil zu wählen, war der Geruch. Überall wurde davon geschwärmt, dass er nach Schokolade duftet. Da konnte ich dann nicht mehr widerstehen.

Chocolate Soleil Bronzer

Too Faced ist wieder mal eine Marke, die man in Deutschland nicht kaufen kann. Für mich besitzen solche Marken und Produkte allein deshalb schon immer einen besonderen Reiz. Der Chocolate Soleil Bronzer wird gerade im Ausland total gehypt und zählt dort zu den Top Favoriten unter den Bronzern. Er kommt in einer Pappverpackung die absolut edel anmutet. Goldene Schriftzüge und Elemente auf schwarzen und braunen Hintergrund. Der Bronzer ist in einer runden Plastikdose in Gold untergebracht. Auch hier wirken die aufgebrachten Ornamente total schick.

Würde es sich hierbei um eine Metalldose handeln, wäre ich zu 100% überzeugt. Durch das Plastik wirkt die Dose jedoch etwas billig. Trotzdem mag ich die Verpackung. Im Deckel ist ein runder Spiegel angebracht, der so groß ist, dass man ihn unterwegs wunderbar verwenden kann. Öffnet man den Deckel, strömt einem schon dieser leckere Schokoladen-Duft entgegen. Dieser ist etwas mit Vanille gemischt und ich liebe ihn. Das muss man definitiv mögen, da der Duft auch noch einige Zeit nach dem Auftrag wahrnehmbar ist. Ich kann verstehen, dass so viele darauf abfahren. Der Chocolate Soleil Bronzer kommt in gepresster Form. Es handelt sich hierbei um einen matten Bronzer. Ich habe mich für die Variante „Medium to Deep Skin Tones“ entschieden. Es gibt ihn auch noch für hellere Hauttypen. Er wird mit echtem Antioxidantien-reichen Kakao Puder hergestellt. Ich würde ihn als mittleres braun mit warmem Unterton beschreiben. Er hat außerdem einen leichten, orangen Unterton. Ich empfinde genau das hier als Pluspunkt, da er dadurch Frische verleiht. Er ist zwar matt, aufgetragen gibt er aber einen subtilen, wunderbar goldenen Glow auf der Haut ab.

Too Faced hat mich überzeugt

Der Chocolate Soleil ist ganz ehrlich der beste Bronzer den ich je besessen habe. Er passt perfekt zu meinem Hautton. Man kann ich super leicht mit dem Pinsel entnehmen, auf die Haut auftragen und verblenden ohne dass es irgendwie fleckig wird. Er besitzt auf jeden Fall einen leichten Orangen Unterton, was ich jedoch mag. Er verleiht dadurch einen leichten Glow, welcher Golden wirkt und ganz leicht schimmert. Bei dem Bronzer von Too Faced kommt außerdem noch der anbetungsvolle Schokoladengeruch hinzu, der echt ein Traum ist. Too Faced empiehlt dieses Produkt entweder zum konturieren oder auch für das gesamte Gesicht.

Ich gebe den Bronzer im Gesicht auf die Stellen auf, die als erstes von der Sonne geküsst werden. Das heißt ich beginne am oberen Wangenknochen und blende es dann bis zur Mitte der Wange aus. Dann gehe ich vom Haaransatz an der Stirn über die Schläfe bis zum Wangenknochen und von dort hinunter zum Kieferknochen. Ich fahre ich die Kontur nach, so dass das Gesicht etwas schmaler wirkt. Der Auftrag ist also wie eine 3 im Gesicht. Auch auf den Hals gebe ich etwas Produkt auf und verblende es, damit der Hals nicht heller wirkt, als das Gesicht. Ich muss jeweils nur kurz mit dem Pinsel in den Bronzer stippen und habe genau die richtige Menge an Produkt.

Natürlich kann man den Puder auch wunderbar leicht aufbauen. Eigentlich hatte ich mir extra einen neunen Bronzerpinsel angeschafft. Ich muss aber sagen, dass ich mit einem festeren, angeschrägten Blushpinsel besser zurecht komme, weil ich dann mehr Kontrolle darüber habe, wo ich das Produkt aufgebe und verblende. Ich kann euch diesen Bronzer von Too Faced einfach nur empfehlen. Ich kenne kein besseren Puder für einen frischen Frühlings- und Sommer-Look. Ich bete diesen Bronzer regelrecht an und finde den Hype mehr als gerechtfertigt. Enthalten sind hier 10g und ich denke dass ich damit ziemlich lange auskommen werde. Ich habe ihn über BeautyBay.com bestellt und ca. 1 Woche auf die Lieferung gewartet. Bezahlt habe ich 28,80€ plus 2,40€ für die Tracked-Variante. D.h. ich bekam mit der Versandbestätigung auch eine Nummer zur Sendungsverfolgung. Ich vermute, dass ich nun noch mehr Produkte von Too Faced benötige. Ich wurde erfolgreich angefixt.

Did you like this? Share it:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>