Detangler Bürsten

Detangler Haarbürsten

Rapunzel Rapunzel…

Vor drei Jahren zierte ein Pixie-Schnitt meinen Kopf. Mittlerweile für mich kaum mehr vorstellbar. Als ich mein Studium begonnen hatte, habe ich mir eine eigene Challenge auferlegt: „Meine Haare sollen wachsen und bis zum Erhalt meiner Bachelorurkunde dürfen höchstens mal die Spitzen geschnitten werden“. Und ich habe dies bis jetzt tatsächlich durchgezogen. Vor fast einem Jahr habe ich das letzte Mal einen Friseur von innen gesehen. Dabei habe ich ein wenig mehr Haare lassen müssen, weil meine Spitzen ziemlich trocken waren. Aber seitdem wachsen sie und da sie immer noch gesund aussehen, plane ich auch vorerst noch keinen neuen Friseurbesuch (auch wenn ich gern ein paar Stufen hätte. Die Angst, dass sie dann aber mehr abschneiden als ich möchte, hält mich noch davon ab). Mittlerweile reichen mir die Haare schon etwas über die Hälfte des Rückens und ich bin wirklich gespannt, wie lang sie noch werden. Das Ende des Studiums ist in Sicht. Lang bleiben sie aber in jedem Fall. Denn meine Haare sind mir mittlerweile heilig. Deshalb habe ich mir vor längerer Zeit auch mal eine gute Bürste gegönnt. Ich habe mich viel mit Haarpflege beschäftigt, weil es mir eben wichtig ist, gepflegte lange Haare zu haben.

Dior Hypnotic Poison

Dior Hypnotic Poison

Mein Signature Duft

Es gibt ihn, diesen EINEN Duft, diese eine Liebe, von der man nicht ablassen kann. Die man sich immer und immer wieder nachkaufen muss, sobald ein Fläschchen leer gegangen ist. Die man vielleicht auch mal eine ganze Zeit ignoriert und anderes, neues ausprobiert. Zu der man aber doch immer wieder zurückfindet. Manchmal wie eine On-Off-Beziehung, von der man einfach nicht loskommt. Mir geht das zumindest mit diesem einen Parfum so. Ich rede hier von Dior Hypnotic Poison. Entdeckt als ich ca. 16 Jahre alt war. Damals mein erspartes in die Parfümerie gebracht um dieses edle Fläschchen mein Eigen nennen zu können. Mein erster teurer Duft. Mittlerweile kann ich sagen, dass er mich mein halbes Leben lang begleitet. Deswegen muss ich einfach sagen, DAS ist MEIN Parfum. Mein Signature Duft. Und ich glaube viele Menschen in meiner Umgebung würden dem blind zustimmen. Wie oft wurde ich auf dieses Parfum schon angesprochen? Wie oft habe ich von Menschen gehört, dass sie dieses Parfum direkt mit mir verbinden? Und wie oft wussten die Leute bereits bevor sie mich sahen, dass ich in der Nähe bin? Bei jeder dieser Fragen würde ich „gefühlte 100 mal“ antworten. Und sie haben alle Recht. Hypnotic Poison steht für mich, ich für ihn.

MCM Portemonnaie

Mein neues Luxusaccessoire von MCM

Mein neues Luxus-Accessoire

Vor kurzem hatte ich euch bereits meine neue Rebecca Minkoff Tasche gezeigt, welche ich noch immer heiß und innig liebe. Diese führe ich allerdings nun seltener aus, da ich ganz lange Freude an ihr haben möchte und sie etwas Besonderes bleiben soll. Im Alltag greife ich also lieber auf meine Liebeskind Esther in Bordeaux zurück, welche mich fast täglich begleitet. Heute möchte ich euch jedoch ein weiteres Schmuckstück aus dem Luxus-Designer-Bereich zeigen, welches ich ganz stolz mein Eigen nennen darf. Im Oktober haben wir unsren 8. Hochzeitstag gefeiert und mein Mann hat mir zu diesem Anlass einen großen Wunsch erfüllt. Ich hatte lange Zeit ein längliches Portemonnaie mit dem ich ganz zufrieden war. Oftmals hat mich jedoch die Größe gestört. Diese länglichen Geldbörsen sind nun mal sperrig und vor allem in kleinen Taschen findet man oftmals keinen Platz um sie unterzubringen.

La Parfumeur Mademoiselle

mademoiselle titelbild

Ein neues Eau de Parfum von Flora Mare

Mich erreichte ein Paket von Flora Mare mit einem ganz neuen Parfum. Bereits beim Auspacken war ich von dem ganzen Pink, das mir entgegen strahlte, verzückt. Da schlägt gleich jedes Mädchenherz höher. Und auch die beiliegende Presseinformation forderte auf „Think Pink“! Bei diesem Anblick kein Problem. Enthalten war ein komplettes Set des neuen Premiumduftes Mademoiselle, einer exklusive Kreation des Parfümeurs Benoist Lapouza. Er gilt als wahrer Künstler seines Handwerks und hat bereits Düfte für Kenzo, Azzaro, Ana Sui, Joop, Fendi u.a. kreiert. Mademoiselle soll eine Homage an das lebendige und sinnliche Paris der 20er und 30er Jahre sein.