Tigi S-Factor

Eine neue Haarpflege musste her

Ich bin ja nicht nur was die Pflege und Make-up angeht ein kleines High-End-Mädchen. Nein, auch bei der Haarpflege lege ich schon seit langem großen Wert auf qualitativ gute und hochwertige Produkte. Deshalb benutze ich auch schon seit Jahren nur Produkte aus dem Friseurbedarf. Wenn ich auch nur einmal als Ausnahme ein Shampoo oder anderes Produkt für die Haare aus der Drogerie verwende, merke ich gleich einen riesen Unterschied. Dabei war es gar nicht unbedingt so, dass ich groß darauf geachtet habe, ob die Produkte nun Silikone beinhalten oder nicht. Meine Haare und meine Haarstruktur mögen aber scheinbar nur hochwertige Produkte und da meine Haare mir schon sehr heilig sind, investiere ich hier dann auch gerne. Da mein letztes Shampoo von Kerastase nun endlich aufgebraucht war (ich war nicht vollends zufrieden damit), konnte ich mich nun endlich mal nach etwas Neuem umsehen und habe mich dabei dann in die S-Factor Serie von Tigi verguckt. Klar, es war zuerst mal wieder die Verpackung, die mir ins Auge viel. Entschieden habe ich mich für das Smoothing Shampoo und den Smooting Conditioner. Kurz danach durfte auch noch das Silky Smooth Haarserum bei mir einziehen. Dazu aber später mehr.

Tigi S-Factor

Ich hatte bereits vorher schon Produkte von Tigi und fand diese auch eigentlich immer gut. Besonders die Düfte sind toll, wenn man es gern fruchtig und süß mag. Die S-Factor Serie ist aber auch für mich ganz neu und ich finde die Verpackung sehr außergewöhnlich und ansprechend. Praktisch bei den Produkten aus dem Friseurbedarf ist immer, dass die Flaschen gleich ziemlich groß sind und man somit sehr lange etwas von diesen Produkten hat. Im Smooting Shampoo und Smoothing Conditioner sind jeweils 200ml enthalten. Es gibt aber auch noch größere Varianten, wo dann gleich 750ml enthalten sind. Da ich diese Reihe aber noch nicht kannte, wollte ich lieber erst mal klein anfangen. Die Flasche vom Shampoo ist rosa und die vom Conditioner weiß. Die Form ist recht schwer zu beschreiben, sie wird auf jeden Fall nach unten hin dicker und ist sonst rechteckig geformt. Beide Flaschen ziert der Pinke S-Factor Aufkleber. Beide Produkte sollen eigentlich für alle Haartypen und auch für die tägliche Haarwäsche geeignet sein. Das Shampoo hat eine mittlere Reinigungskraft. Da ich meine Haare jeden Tag wasche, reicht mir das auch vollkommen. Das Haar soll sich nach der Wäsche seidig, weich, versiegelt und stark anfühlen. Das Haar soll gekräftigt und die Haarspitzen versiegelt werden und schön glänzen. Der Conditioner mit Provitamin B5, Jojoba und Avocado-Öl soll Feuchtigkeit spenden, entwirren, das Haar versiegeln und für ein geschmeidiges und glänzendes Finish sorgen. Das Silky Smooth Haarserumsoll dafür sorgen, dass die Haaroberfläche geglättet wird und gegen Umwelt- und Hitzebelastung geschützt ist. Der Feuchtigkeitshaushalt und das Haargleichgewicht soll wieder hergestellt werden. Es kann sowohl im trockenen, als auch im nassen Haar angewendet werden. Hier sind 250ml enthalten und die Flasche besitzt einen praktischen Pumpspender.

Erst enttäuscht und dann absolut begeistert

Ich hatte mir zuerst nur das Smoothing Shampoo und den Smooting Conditioner zugelegt. Ich muss ehrlich sagen, dass das Shampoo meine Haare sehr stark aufrauht und regelrecht verknotet. Ich habe das oft und muss deswegen sowieso immer auch einen Conditioner benutzen. Diesen lasse ich unter der Dusche auch immer ein paar Minuten einwirken. Leider war es aber trotz des Conditioners so, dass ich meine Haare mit den Produkten fast gar nicht durchgekämmt bekommen habe. Ich vermute, dass es daran liegt, dass beide Produkte ohne Silikone sind. Ich hatte schon öfters mal Silikonfreie Shampoos ausprobiert und dabei immer dieses Problem gehabt. Trotzdem waren die Haare aber nach dem Trocknen mit den Produkten von Tigi aus der S-Factor Serie so toll, dass ich nicht aufgeben wollte. Sie glänzen total schön und sind außerdem griffig und haben Volumen. Viele andere Produkte beschweren die Haare total, so dass sie zwar glatt und weich sind, man aber auch nichts mehr mit ihnen anstellen kann. Das ist hier aber gar nicht der Fall. Wegen der schweren Kämmbarkeit machte ich mich also wieder auf die Suche und entdeckte dann das Silky Smooth Haarserum aus derselben Reihe. Und siehe da, ein wenig davon im nassen Haar verteilt und ich kann sie auch wieder im nassen Zustand durchkämmen ohne das Gefühl zu haben, ich reiße mir gerade alle Haare aus. Ich gebe das Serum auch nur in die Spitzen. Das reicht vollkommen, denn ich habe auch nur hier das Problem, dass die Haare sich total verknoten. Die Produkte von Tigi sind nicht unbedingt günstig. Das Shampoo kostet ca. 22,50€, der Conditioner ca. 23,90€ und das Haarserum ebenfalls ca. 23,90€ aber ich finde das Ergebnis super und jedes Produkt ist sowieso super ergiebig, da man nur eine minimale Menge benötigt. Das Shampoo ist etwas fester in der Konsistenz, lässt sich aber super aufschäumen. Mir reicht wirklich eine minimale Menge zur Haarwäsche. So dass ich nun wieder für die nächsten Monate mit Haarpflege versorgt bin. Die Produkte riechen übrigens total lecker nach Apfel. Wenn ihr die Produkte von Tigi noch nicht kennt, solltet ihr euch diese unbedingt mal genauer anschauen. Für mich sind diese drei Neuen definitiv Nachkauf-Kandidaten.

Did you like this? Share it:

3 Responses to Tigi S-Factor

  1. Linda sagt:

    Na ja, nur weil ein Produkt aus dem Frisörbedarf kommt, heißt es noch lange nicht, dass es hochwertig ist. Ich finde wichtiger, auf die Inhaltsstoffe zu achten :)

    Laut Codecheck steckt zumindest der Conditioner voller Silikone
    http://www.codecheck.info/kosmetik_gesundheit/haarpflege/pflegespuelungen/ean_615908408287/id_383366/Tigi_S_Factor_Smoothing_Conditioner.pro

    Das Shampoo ist dort noch nicht zu finden, kann ich nichts zu sagen :)

    • Svea sagt:

      Laut meiner Recherche ist zumindest das Shampoo ohne Silis. Wie ich auch in dem Beitrag erwähnt habe, könnte ich meine Haare nur mit dem Shampoo niemals durchkämmen. Das ist für mich ein Grund, weshalb ich auch nicht so sehr darauf achte ob die Produkte nun Silikone haben oder nicht. Wichtiger ist mir, dass ich meine Haare auch durchkämmen kann und nicht aussehe wie ein Zottel, weil meine Haare total verfilzen.

      Ich bin niemand, der Haarpflege mit Silikonen verteufelt und finde, dass sollte jeder so machen, wie er/sie es für richtig hält.

      Und dass nicht nur Shampoos und Co. sondern auch Cremes etc. solche Inhaltsstoffe aufweisen, ist ja kein Geheimnis mehr.

      Für mich sind Produkte aus dem Frisörbedarf schon hochwertiger als Drogerieprodukte. Aber auch das ist meine persönliche Meinung! :)

  2. Steffi sagt:

    Also ich wasche zwar auch ohne Silikone, aber nicht jeder kommt mit silikonfreier Haarpflege klar. Das weiß ich, weil wir nämlich so einen Schopf in der Familie haben. Als ohne-Silikone-Haarpfleger kann man anderen auch silikonhaltige Haarpflege nicht abspenstig machen ;-) LG, Steffi

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>